5-10 Minuten im Monat für die Familie (Alexander Nicolaus, Gründer von MSTRY/La Dolce Vulva)

Beichten eines Zebras

05-11-2023 • 42 mins

Was ist der Preis ein Startup zu gründen?

Einige Gründer*innen haben Freunde verloren, andere wiederum haben ein Burnout bekommen. Bei Alexander Nicolaus ist es die Zeit für die Partnerin, die zu kurz kommt.

2020 hat er MSTRY gegründet, um mit Statements auf Socken benachteiligte Personen, besondere Aktionen oder Umstände in der Gesellschaft zu thematisieren.

Einige Jahre später hat er mit seiner Marke nicht nur bereits 18.000 € gespendet, sondern viele andere Dinge erlebt. Wir sprechen darüber, warum man eigentlich Pen*se auf die Schulbank gemalt hat, aber keine Vulven, die schwierige Suche nach einer passenden Mitgründerin, die Vor- und Nachteile ein Impact Startup gegründet zu haben und wie groß die Herausforderung für die eigene Beziehung ist.


🎙🦓 Folge #1: Beichten von Alexander Nicolaus (Gründer von MSTRY / La Dolce Vulva) aus Berlin. https://mstry-berlin.de/


Die Themen mit mit Alexander Nicolaus im Überblick:

03:50 Der Grund, warum er explizit Socken ausgewählt hat

08:10 Ein “straighter weißer Dude” macht jetzt Vulva-Socken?

11:20 Die erste Socke mit Braille-Schrift

15:32 Die schwierige Suche nach einer Co-Founderin

18:30 Wie es ist im Vulva-Kostüm den Halbmarathon laufen

23:20 🪑 BEICHTSTUHL

27:30 “Ich habe ein Jahr lang ohne Gehalt gelebt.”

33:00 Am 21.12.2021 war Twitter voller Vulven

38:12 “Wir haben manchmal Monate, in denen wir vielleicht 5-10 Minuten für uns alleine haben”

Vergesst nicht uns hier zu folgen ⬆️, dann werdet ihr über die nächste Folge benachrichtigt.

Und wenn ihr den Podcast liebt, gebt uns doch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Fragen, Anregungen, Kritik? info@berlinstartupschool.com

You Might Like