Martha Schultz spricht von Tiroler Bergen, Berggorillas, Spitzenfunktionen, notwendiger Elefantenhaut und dem Mut zur Veränderung…

Nonna Restart

27-03-2024 • 27 mins

Martha aus dem Zillertal ist 60! Gratulation! Ihr Credo zu Hause: Ab jetzt darf man alles!  (Anm: sehr cool 😉!)
Dabei ist sie trotzdem sehr diszipliniert, um ihre Funktionen wie Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich, Bundesvorsitzende Frau in der Wirtschaft, EEN uvm und ihr Unternehmen unter einen Hut zu bringen.
Frau in der Wirtschaft ist ihr ein Herzensblutthema, sie will Unternehmerinnen sichtbarer, spürbarer machen, weiß ob deren Kraft und Mut und rät allen dazu, die Netzwerke zu nutzen.
Übrigens: Ich bin wirklich stolz darauf, mich gemeinsam mit Martha Schulz im EEN – dem Enterprise Europe Network - als Ambassador engagieren zu dürfen. 😊
Frauen hatten in ihrer Familie bereits starke Rollen - mit Einzug des Tourismus hat sich viel verändert für die Tiroler Familie. Ihr war damals schon klar: Mit Menschen will sie es zu tun haben!
Als junge Mutter erlebte sie die Hürden durch die fehlende Kinderbetreuung – also engagierte sie sich – bis heute – und kann sich jetzt über € 4,5 Mrd der Regierung für Kinderbetreuung in Österreich freuen…
In Afrika traf sie zur Abwechslung Berggorillas – ein besonderes Erlebnis für die Berg- und Waldfreundin.
Die Optimistin rät dazu, nicht alles zu persönlich zu nehmen und überlegt, demnächst neben vielen Kammerprojekten ein spannendes Studium zu beginnen – ergo: sie bleibt sicher in Bewegung!